Sie sind hier:

FleetFlicken unterm Pflaster liegt das Land

Wie schon vom Beirat in letzten Jahr darauf hingewiesen sind die FleetFlicken Fliesen leider nicht Wetterbeständig. Dies hat sich auch wieder in diesem Winter gezeigt. Wir können nur hoffen, dass endlich hier von Seiten des Senators für Kultur schnellste Abhilfe geschaffen wird.
Ein Kunstwerk, dass 40.000€ gekostet hat sollte länger als 2 Jahr halten.
Wümme Zeitung vom 30.03.2010 (pdf, 2 MB)

Ziegelsteinmosaike bringen alte Grabengrenzlinien der Borgfelder Auenlandschaft wieder ans Licht.17 Ziegelsteinmosaike breiten sich auf dem Fußweg von Borgfeld-West in den alten Ortskern aus. Durch ihre übergeordnete Struktur binden sie das Neubaugebiet Borgfeld-West zeichenhaft an den alten Ortskern an:
Jeder Flicken bildet eine der alten Grenzgrabenlinien ab, die schon seit dem 12.Jahrhundert das Land in lange, zur Wümme ausgerichtete Streifen aufgeteilten. (Hollerkolonisation). In „FleetFlicken“ werden die alten Grenzgrabenlinien der ehemaligen „Geschwornen Stücke“ im 21.Jahrhundert sichtbar. Die parallel verlaufenden Grenzlinien schneiden nun den Schoolpad, durchkreuzen das gewohnheitsmäßige Geradeaus in Blick- und Laufrichtung und wollen von den Passanten gequert werden, wenn sie von Borgfeld-West über die Borgfelder Allee nach Borgfeld-Mitte unterwegs sind.